EN DE CH

Ya Shi Xiang

 

Ya Shi Xiang, oder Duft von Entensch**ße, ist ein wahrhaft seltsam benannter Dancong Oolong, der glücklicherweise nicht mit seinem Namen vergleichbar ist! Er ist ungemein aromatisch, erinnert an harzigen Myrrhe-Räucherstäbchen und süße Magnolie-Blüten. Dort, wo das Aroma sehr intensiv ist, ist der Geschmack subtil und sehr süß und bringt Noten von süßen Blumen, Nüssen und Harzen mit sich, was zu einem dichten und komplexen Trinkerlebnis führt!

 

Tips für Tee freaks

Dieser Tee wird aus uralten, über 100 Jahre alten Büschen hergestellt, die in einem der höchsten Teegärten des Wudong-Gebirges auf 1200 m ü.d.M kultiviert werden.

Wenn Sie diesen Dancong im Chaozhou Gongfu Cha Stil aufgießen, kommt die Seele des Tees nach dem dritten Auguss heraus und hält für viele weitere an. 6 Gramm Blätter in einem kleinen Gaiwan und 90-100°C heißes Wasser. Die erste Aufguss dauert nur wenige Sekunden (Wasser rein, Wasser raus). Wie in diesem Video.

 

 

 

Wie kam dieser Tee zu seinem Namen?

Sie wollen wahrscheinlich wissen, was es mit diesem Namen auf sich hat. Das ist eine berechtigte Frage! Es kursieren mehrere Mythen, warum dieser Dancong einen solch wiederlichen Namen trägt, aber alle berufen sich im Kern auf die gleiche Geschichte: Einen Bauern, der seine Teepflanzen beschützen wollte. In der ersten Geschichte hat der Teebauer eine neue Sorte entwickelt und seine Freunde eingeladen, sie zu probieren, als sie alle ziemlich beeindruckt waren und ihren Namen wissen wollten, entgegnete er in Panik "Entenscheiße", um sie davon abzuhalten, Samen von seiner Pflanze zu stehlen. Dies hatte natürlich den gegenteiligen Effekt und die Sorte wurde ziemlich berühmt. Die andere Geschichte erzählt davon, als Außenstehende in das Dorf kamen, in dem der Tee angebaut wurde und die ungewöhnliche gelbe Farbe des Bodens und den köstliche Geschmack des dort angebauten Tees bemerkten. Als sie nun den Teebauern fragten, warum der Boden so beschaffen sei, erwiederte dieser, dass die Farbe von Entenkot stamme, der als Dünger eingesetz würde. Auch hier erhofften sich der Bauer, die Leute von seinem Tee fernzuhalten und wieder hatten es den gegenteiligen Effekt! Unabhängig von der Herkunft ist dieser Tee durch seinen eigenwilligen Namen und seinen wunderbar nuancierten Geschmack berühmt geworden.

  • HERKUNFT:  Lizaiping, Fenghuang, Chaozhou, Guangdong, China
  • WAS DER NAME BEDEUTET:  Duft nach Entenkot (ya shi xiang)
  • GEERNTET AM:  12. May 2017
  • GESCHMACK:  Vielschichtig, aromatisch, harzig


Zubereitung
IN DER TEEKANNE
  • Menge: 6g Tee auf 500ml Wasser
  • Wassertemperatur: 90°C
  • Ziehzeit: 5 min
NACH GONGFU CHA-ART
  • Menge: 3g / 150ml
  • Wassertemperatur: 90°C
  • 4 Aufgüsse à 45, 60, 60, 90 Sek

Tee mit der Gongfu Cha Methode schmeckt am besten, wenn man ihn in einem traditionellen Gaiwan oder in einer Yixing-Teekanne zubereitet. Zu heißes Wasser verbrüht die Teeblätter. Sie schmecken dann bitter und sauer.

NANNUOSWISS

Aus unserem Lager in Zürich beliefern wir die ganze Schweiz mit Tee höchster Qualität, den wir persönlich vor Ort direkt von den Tee-Bauern ausgewählt haben.

 

UNSERE STANDARDS

Wir führen ausschliesslich ganzblättrige Tees, aus nachhaltigem Anbau und handwerklich verarbeiten.

 

LIEFERUNG

B-Post kostenlos ab 85 CHF.

A-Post kostenlos ab 110 CHF.